Funkenflug

Anfang August kamen die Teilnehmerinnen der Veranstaltungsreihe von #wmnpwr und #sieistsparkasse (wir berichteten darüber) zu einer abschließenden Veranstaltung in Präsenz im Rheinland zusammen. Im März hatten sie sich anlässlich des Weltfrauentags zu drei virtuellen Workshops zusammengefunden, in denen es um Frauen in Karriere und konkret um die eigene Entwicklung ging.

Nun also ein Abschlusstreffen, um noch einmal einen Blick auf die vergangenen Monate zu werfen: Was sich getan hat und was sich die Stipendiatinnen für ihre Zukunft im Förderkolleg und für den Karriereweg wünschen.

Der Tag begann in der Sparkasse Neuss. Dort erzählten zunächst Ina Begale und Margareta Rieck von den Frauenfördermaßnahmen des Verbandes unter der Dachmarke #sieistsparkasse. Im Anschluss berichteten Cornelia Heusgen, Sparkasse Neusss, und Helena Daudrich, Stadtsparkasse Düsseldorf – übrigens beide ehemalige Mentees des Cross Mentorin-Programmes des Verbandes für die rheinischen Sparkassen – von ihren eigenen Erfahrungen und ihrem bisherigen Weg.

Vom Zuhören ins Machen

Anschließend ging es für die Teilnehmerinnen in sogenannten World Cafes vom Zuhören ins Machen. Was wünschen Sie sich für Ihre Zeit im Förderkolleg und danach. Was können sie für mehr Sichtbarkeit tun – innerhalb und auch außerhalb des Förderkollegs. Spannende Fragen, deren Antworten auf dem weiteren Weg nicht unentscheidend sein dürften.

Am Nachmittag ging es von Neuss dann nur kurz über den Rhein, rüber zur Stadtsparkasse Düsseldorf. Dort wartete keine Geringere als Vorstandsvorsitzende Karin-Brigitte Göbel. Die Ladies hatten ihr im Vorfeld eine lange Liste mit Fragen zukommen lassen, bestehend aus einem bunten Mix an Fragen zu ihrem Karriereweg, zu Frauen in Führung, Herausforderungen als Frau in Führung, Tipps und Tricks.

Vorstandsvorsitzende Karin-Brigitte Göbel nahm sich sehr viel Zeit für all die Fragen der Nachwuchsfrauen.

Wertvolle Stunden

Eine Stunde sollte dieser besondere Programmpunkt dauern. Am Ende waren es weit über zwei Stunden, die sich Göbel nahm, um anhand der Fragen viele spannende Details und Geschichten aus ihrem Leben mit den Nachwuchsfrauen zu teilen. Es machte nicht nur den Zuhörerinnen, sondern auch der Vorständin sichtlich viel Spaß, sich auszutauschen. Karin-Brigitte Göbel betonte mehrfach, wie gerne sie diesen Termin wahrnehme, um junge Frauen an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen und sie zu ermuntern, Führungspositionen anzustreben. Den Hinweis, sie zu bremsen, wenn es zu lange dauere, quittierten darum auch alle nur mit einem Lachen – keine der Anwesenden wollte auch nur eine Minute verschenken.

„Wenn Sie etwas richtig gerne tun, dann springt der Funke auch auf andere über.“, so Göbel. Das war an diesem Tag bei allen Rednerinnen zu spüren, deren Funken auf die jungen weiblichen Talente übersprangen – und so vielleicht ja bei der ein oder anderen das notwendige Feuer für den Weg in den Vorstand entzünden konnten.

Jetzt diesen Artikel teilen!

Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin

Über die Autorinnen:

Ina Begale (IB, rechts) leitet den Fachbereich „Personalwirtschaftliche Grundsatzfragen“ des RSGV. „Die berufliche Förderung von Frauen ist eines der wesentlichen strategischen Personalthemen“, ist sie fest überzeugt. In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels auch in Sparkassen kann und darf auf die weibliche Ressource nicht verzichtet werden.

Margareta Rieck (MR, links) ist die Gleichstellungsbeauftragte des RSGV. Frauen beruflich zu fördern, ist eine ihrer Aufgaben. Zudem arbeitet sie für die externe Kommunikation des RSGV; mithilfe des Blogs kann sie zwei ihrer beruflichen Leidenschaften leben: sich für die Gleichberechtigung von Frauen einzusetzen und zu schreiben.

Annika Geister (AG) ist Mitarbeiterin der Pressestelle des RSGV. Sie unterstützt ihre beiden Kolleginnen, indem sie die spannende Arbeit in der Frauenförderung redaktionell für die Öffentlichkeit begleitet.

Kontakt:

Sie wollen mehr über unsere Tätigkeiten erfahren? Dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail.

Folgen Sie uns:

Ausgezeichnet:

Das Cross Mentoring-Programm des RSGV ist zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Mentoring (DGM).

Termine:

30. Mai 2022

Virtueller Workshop zu Verhandlungskompetenz (Angebot für Alumnis); 18:00 – 19:00 Uhr

30. Juni 2022

#sieistcrossmentoring – Virtuelle Session over Lunch (SoL), Angebot für Alumnis, 12:00 – 13:00 Uhr

31. August 2022

#sieistzukunft – Veranstaltungsreihe für junge, weibliche Talente der rheinischen Sparkassen – Verhandlungskompetenz (Präsenzveranstaltung, RSGV, Düsseldorf)

13. Oktober 2022

#sieistcrossmentoring – Virtuelle Session over Lunch (SoL), Angebot für Alumnis, 12:00 – 13:00 Uhr

19. Oktober 2022

#sieistcrossmentoring – Auftakt Runde 4, Kreissparkasse Düsseldorf, 15:00 – 18:00 Uhr

Betreiber:

Der RSGV ist der Dachverband und die Interessenvertretung der Sparkassen im Rheinland.

Er berät seine Mitgliedssparkassen in geschäftspolitischen und rechtlichen Fragen, initiiert und koordiniert bankfachliche Konzepte und betreut Projekte. Des Weiteren konzipiert und realisiert der RSGV Marketingaktivitäten wie Werbekampagnen, Verkaufsförderungsaktionen und Messebeteiligungen.