Zitat des Monats Februar 2022 – Dr. Simone Burel

Und das kommt in diesem Fall von keiner Geringeren als Dr. Simone Burel.

Sie ist deutsche Sprachwissenschaftlerin, Autorin, Unternehmerin und Beirätin und definitiv eine Vorreiterin in Sachen gendersensibler Sprache. Denn bereits 2015 gründete Dr. Simone Burel die LUB GmbH und damit die erste linguistische Unternehmensberatung in Deutschland, die Unternehmen zu der Sprache berät, die sie in internen und externen Dokumenten sowie in Gesprächen verwenden. Sie ist außerdem Initiatorin der Diversity Company, einer Management-Beratung rund um, genau: Diversity.

Uns verbindet mit Dr. Simone Burel vor allem ein Kompliment ihrerseits, welches wir in unserem kleinen Jahresrückblick Ende Dezember bereits erwähnt hatten – einfach, weil wir so begeistert waren: Sie ist großer Fan unserer Wortschöpfung „sieistsparkasse“ für unser Programm. Welch ein Ritterschlag für uns.

Dies haben wir zum Anlass genommen, Dr. Simone Burel um ein Zitat für unsere monatliche Reihe zu bitten. Zumal eines der Themen, mit denen sie sich intensiv beschäftigt, #femaleleadership ist. Passt also perfekt zur Motivation und den Zielen von #sieistsparkasse.

#femaleleadership + Sprache = Zitat des Monats Februar von Dr. Simone Burel:

Frauen in Führung müssen keine „besseren Männer“ werden, sie können sich allerdings durch ihre Sprache durchaus mehr Selbstbewusstsein und öffentliche Darstellung ihrer Erfolge erlauben.

Foto: Peter Jülich / Agentur Focus

An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank, liebe Frau Dr. Burel, für die Unterstützung durch Ihre Zeilen!

Übrigens: Wir im RSGV, dem „Sitz“ von #sieistsparkasse, haben vor einigen Jahren bereits einen Sprachleitfaden verfasst, der sich mit gendersensibler Sprache (auch der Bildsprache!) befasst und stetig weiterentwickelt wird. Damit waren wir Vorreiter:innen in der Sparkassengruppe!

Jetzt diesen Artikel teilen!

Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin

Über die Autorinnen:

Ina Begale (IB, rechts) leitet den Fachbereich „Personalwirtschaftliche Grundsatzfragen“ des RSGV. „Die berufliche Förderung von Frauen ist eines der wesentlichen strategischen Personalthemen“, ist sie fest überzeugt. In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels auch in Sparkassen kann und darf auf die weibliche Ressource nicht verzichtet werden.

Margareta Rieck (MR, links) ist die Gleichstellungsbeauftragte des RSGV. Frauen beruflich zu fördern, ist eine ihrer Aufgaben. Zudem arbeitet sie für die externe Kommunikation des RSGV; mithilfe des Blogs kann sie zwei ihrer beruflichen Leidenschaften leben: sich für die Gleichberechtigung von Frauen einzusetzen und zu schreiben.

Annika Geister (AG) ist Mitarbeiterin der Pressestelle des RSGV. Sie unterstützt ihre beiden Kolleginnen, indem sie die spannende Arbeit in der Frauenförderung redaktionell für die Öffentlichkeit begleitet.

Kontakt:

Sie wollen mehr über unsere Tätigkeiten erfahren? Dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail.

Folgen Sie uns:

Ausgezeichnet:

Das Cross Mentoring-Programm des RSGV ist zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Mentoring (DGM).

Termine:

30. Mai 2022

Virtueller Workshop zu Verhandlungskompetenz (Angebot für Alumnis); 18:00 – 19:00 Uhr

30. Juni 2022

#sieistcrossmentoring – Virtuelle Session over Lunch (SoL), Angebot für Alumnis, 12:00 – 13:00 Uhr

31. August 2022

#sieistzukunft – Veranstaltungsreihe für junge, weibliche Talente der rheinischen Sparkassen – Verhandlungskompetenz (Präsenzveranstaltung, RSGV, Düsseldorf)

13. Oktober 2022

#sieistcrossmentoring – Virtuelle Session over Lunch (SoL), Angebot für Alumnis, 12:00 – 13:00 Uhr

19. Oktober 2022

#sieistcrossmentoring – Auftakt Runde 4, Kreissparkasse Düsseldorf, 15:00 – 18:00 Uhr

Betreiber:

Der RSGV ist der Dachverband und die Interessenvertretung der Sparkassen im Rheinland.

Er berät seine Mitgliedssparkassen in geschäftspolitischen und rechtlichen Fragen, initiiert und koordiniert bankfachliche Konzepte und betreut Projekte. Des Weiteren konzipiert und realisiert der RSGV Marketingaktivitäten wie Werbekampagnen, Verkaufsförderungsaktionen und Messebeteiligungen.