Der Februar ist da und mit ihm…

… das neue Zitat des Monats😎, das von Prof. Dr. Claudia Breuer kommt. Spätestens seit der Mittelveranstaltung der Cross Mentoring Runde 4 ist sie der „Cross Mentoring-Familie“ der rheinischen Sparkassen bekannt; mit ihrem famosen Vortrag zu „Frauen in Vorständen fördern den Erfolg! Einblicke in die Genderforschung“ zog sie ausnahmslos alle in ihren Bann. Eine profunde Kennerin also von Female Empowerment. Sie sagt:

„Das Mismatch zwischen sozialen Erwartungen an Frauen und einer insbesondere in der Finanzbranche männlich orientierten Führungs- und Unternehmenskultur stellt nach wie vor eine Hürde dar, die nur durch einen deutlichen Wertewandel überwunden werden kann – und das nicht nur auf Vorstandsebene, sondern bereits ab der unteren Führungsebene.“

Prof. Dr. Claudia Breuer

Ein wichtiger Punkt, die Führungs- und Unternehmenskultur. Kulturelle Veränderungen passieren nicht über Nacht; wir von #sieistsparkasse und die rheinischen Sparkassen tun schon viel, um nachhaltige Veränderungen zu erzielen. Aber uns ist auch bewusst, dass noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Danke für das Zitat!

P.S. Wer Claudia Breuer nicht kennen sollte: Seit 2004 ist sie Professorin an der Hochschule für Finanzwirtschaft & Management mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Nachhaltigkeit (HFM) und hier seit März 2022 Leiterin der neu gegründeten Forschungsstelle Nachhaltigkeit. Neben Nachhaltigkeitsthemen der Kreditwirtschaft liegt ein weiteres Interessengebiet in der Untersuchung des Entscheidungsverhaltens von Finanzakteur:innen. Seit 2008 ist Breuer Redaktionsmitglied der Zeitschrift „Credit and Capital Markets“ und Mit-Herausgeberin des Gabler-Lexikons „Corporate Finance“.

Jetzt diesen Artikel teilen!

Über die Autorinnen:

Ina Begale (IB, rechts) leitet den Fachbereich „Personalwirtschaftliche Grundsatzfragen“ des RSGV. „Die berufliche Förderung von Frauen ist eines der wesentlichen strategischen Personalthemen“, ist sie fest überzeugt. In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels auch in Sparkassen kann und darf auf die weibliche Ressource nicht verzichtet werden.

Margareta Rieck (MR, links) ist die Gleichstellungsbeauftragte des RSGV. Frauen beruflich zu fördern, ist eine ihrer Aufgaben. Zudem arbeitet sie für die externe Kommunikation des RSGV; mithilfe des Blogs kann sie zwei ihrer beruflichen Leidenschaften leben: sich für die Gleichberechtigung von Frauen einzusetzen und zu schreiben.

Theresa Jöris (TJ, links) arbeitet in der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im RSGV. Sie betreut unter anderem den Schülerzeitungswettbewerb des RSGV und übernimmt Aufgaben in der internen und externen Kommunikation. Frauen auf ihren Wegen zu unterstützen und sie präsenter zu machen, ist ihr ein großes Anliegen. 

Kontakt:

Sie wollen mehr über unsere Tätigkeiten erfahren? Dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail.

Folgen Sie uns:

Ausgezeichnet:

Das Cross Mentoring-Programm des RSGV ist zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Mentoring (DGM).

Termine:

Betreiber:

Der RSGV ist der Dachverband und die Interessenvertretung der Sparkassen im Rheinland.

Er berät seine Mitgliedssparkassen in geschäftspolitischen und rechtlichen Fragen, initiiert und koordiniert bankfachliche Konzepte und betreut Projekte. Des Weiteren konzipiert und realisiert der RSGV Marketingaktivitäten wie Werbekampagnen, Verkaufsförderungsaktionen und Messebeteiligungen.