Brief an meinen Mentor

Geschrieben hat diesen Brief Julia Beckers, Mentee in der dritten Runde Cross Mentoring und Mitarbeiterin der Sparkasse Krefeld, an ihren Mentor von der Stadtsparkasse Düsseldorf, Holger Hellmig. Wir danken beiden dafür, ihn an dieser Stelle veröffentlichen zu dürfen. Aus berufenem Munde beschreibt Julia Beckers, warum für sie die Zusammenarbeit mit ihrem Mentor wertvoll und bereichernd ist.

„Lieber Holger Hellmig,

ich hatte im Rahmen meines Cross Mentoring-Programms das große Glück, Sie als Mentor zu gewinnen. Zunächst hatte ich ein wenig Herzklopfen, denn schließlich hat man nicht jeden Tag die Gelegenheit, mit einem Generalbevollmächtigten und Bereichsleiter einer anderen Großsparkasse arbeiten zu dürfen. Als Gewerbekundenbetreuerin bei der Sparkasse Krefeld habe ich aber natürlich auch häufiger mit der Kundegruppe zu tun, die Sie begleiten, somit waren Sie für mich auch inhaltlich erste Wahl.

Das Einzige, was zwischen uns stand, war leider der Virus, für den wir beide nichts konnten. Aber vollkommen pragmatisch, wie sie sind, waren unsere digitalen Treffen absolut unkompliziert. Über was man mit Ihnen alles reden konnte! Offensichtlich haben Sie als begnadeter Netzwerker klarmachen können, wie wichtig es ist, mit anderen vertrauensvoll zusammen zu arbeiten. Und wie man selbstsicherer auftritt und das eigene Selbstbewusstsein stärkt, haben Sie mir en passant auch noch mitgegeben.


Wer jetzt glaubt, dass Sie keine klaren und regelmäßigen Feedbacks geben, ist aber schief gewickelt. Sie haben mir gezeigt, wie man mit kontinuierlicher Selbstreflexion an sich arbeiten kann und Gespräche mit Dritten aus ganz anderen Blickwinkeln erlebt. Sie haben mir gezeigt, wie wertvoll eine gute Vorbereitung ist und wie man mit Hilfe eines Perspektivwechsels die Wünsche und Vorhaben seines Gegenübers besser erkennen und verarbeiten kann. Binnen kürzester Zeit habe ich mit dieser Unterstützung sehr gute Ergebnisse erzielt. Und nichts motiviert mehr als Erfolgserlebnisse!

Auch hätte ich nicht gedacht, wie spannend es ist, bereits vergangene Krisensituationen mit Ihnen zu besprechen und aufzubereiten. Dadurch haben Sie in mir ein viel besseres Situationsverständnis geweckt. Ich glaube, das ist für mich eine wertvolle Grundvoraussetzung, um zukünftig auch andere Positionen im Unternehmen übernehmen zu können.

Bedanken möchte ich mich ganz ausdrücklich bei Ihnen, dass es Ihnen immer und immer wieder gelungen ist, mich in den engsten Terminkalender der Welt zu quetschen. Und ich kann Ihnen kaum sagen, wie sehr ich mich auf unser erstes persönliches Gespräch in der Stadtsparkasse Düsseldorf gefreut habe, abseits jeglicher digitaler Komplikationen. Es hat sich wieder Mal bewiesen, dass der persönliche Kontakt wertvoll ist und nicht durch die neue digitale Welt ersetzt werden kann.

Auf weitere Treffen mit Ihnen als meinen Mentor freut sich mit ganzen Herzen

Ihre Julia Beckers“

Jetzt diesen Artikel teilen!

Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin

Über die Autorinnen:

Ina Begale (IB, rechts) leitet den Fachbereich „Personalwirtschaftliche Grundsatzfragen“ des RSGV. „Die berufliche Förderung von Frauen ist eines der wesentlichen strategischen Personalthemen“, ist sie fest überzeugt. In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels auch in Sparkassen kann und darf auf die weibliche Ressource nicht verzichtet werden.

Margareta Rieck (MR, links) ist die Gleichstellungsbeauftragte des RSGV. Frauen beruflich zu fördern, ist eine ihrer Aufgaben. Zudem arbeitet sie für die externe Kommunikation des RSGV; mithilfe des Blogs kann sie zwei ihrer beruflichen Leidenschaften leben: sich für die Gleichberechtigung von Frauen einzusetzen und zu schreiben.

Annika Geister (AG) ist Mitarbeiterin der Pressestelle des RSGV. Sie unterstützt ihre beiden Kolleginnen, indem sie die spannende Arbeit in der Frauenförderung redaktionell für die Öffentlichkeit begleitet.

Kontakt:

Sie wollen mehr über unsere Tätigkeiten erfahren? Dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail.

Folgen Sie uns:

Ausgezeichnet:

Das Cross Mentoring-Programm des RSGV ist zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Mentoring (DGM).

Termine:

25.02.2021

Abschlussveranstaltung zweite Runde & Auftaktveranstaltung dritte Runde Cross Mentoring, Düsseldorf (virtuell)

26.08.2021

Halbzeitveranstaltung dritte Runde Cross Mentoring, Sparkasse Neuss

28.10.2021

Schauspiel meets Cross Mentoring, Theaterkantine Düsseldorf

30.11.2021

Stil & Etikette meets Cross Mentoring – virtuell

10.03.2022

Abschlussveranstaltung dritte Runde Cross Mentoring, Duisburg

Betreiber:

Der RSGV ist der Dachverband und die Interessenvertretung der Sparkassen im Rheinland.

Er berät seine Mitgliedssparkassen in geschäftspolitischen und rechtlichen Fragen, initiiert und koordiniert bankfachliche Konzepte und betreut Projekte. Des Weiteren konzipiert und realisiert der RSGV Marketingaktivitäten wie Werbekampagnen, Verkaufsförderungsaktionen und Messebeteiligungen.